7. maerz bis 12. maerz

wieder zurueck in glenelg gings sofort wieder normal weiter. ich hab wieder gearbeitet und ich hatte sowas von keine lust drauf.

am 9. maerz sind wir aufs future music fesival gegangen. und das war richtig richtig geil. erst mal das wetter war perfekt. dann waren alle super drauf.

der erste stop war in der silent disco. sprich alle haben kopfhoerer bekommen, und haben die musik darueber gehoert. und wenn man den kopfhoerer abgesetzt hat, dann war das ein ziemlich komischer anblick, alle tanzen zu sehen aber keine musik zu hoeren.  da waren wir ca ne stunde tanzen, bis es uns irgendwann zu heiss wurde. nach einem kleinen snack sind wir dann zur hauptbuehne. man muss sich das so vorstellen: eine riessen buehne im freien, auf der ein dj pult steht, und die menschen davor tanzen.

wir haben an die acht bis neun stunden an dem tag getanzt, und haben folgende 'acts' gesehen bzw gehoert:

C4, CSS, steve angello & sebastian ingrosso, N*E*R*D (einer der hauptgruende, warum ich auf das festival wollte), paul oakenfold, richie hawtin, basement jaxx, etienne de crecy. was die teilweise an buehenshows hatten, war unglaublich.  gegen halb elf war das festival dann auch vorueber und nach einem abstecher zu hungry jacks (burger king) gings direkt ins bett.

das war aber auch schon fast alles, was in den tagen gros passiert ist. ein teil der kangaroo island truppe ist  nach haus gegangen ( die beiden kanadier jacob und dan), war recht schade, aber der rest war immer noch da.  und der 12 maerz war dann auch unser letzter tag in glenelg.

 

12.3.09 23:15

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen